Psychotherapie

Psychotherapie unterstützt Sie dabei, Ihr Leben selbstbestimmter und freier zu gestalten, Krankheitssymptome zu reduzieren bzw zu beseitigen, Kontakte zu anderen und sich selbst bewusster zu erleben.

Die gesetzlich verankerte Verschwiegenheitspflicht (§ 15 PThG) ist die Grundlage für eine vertrauensvolle, gemeinsame Arbeit an Ihren Anliegen, damit Sie Ihre Ziele erreichen. Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision befinde ich mich im letzten Abschnitt meines Studiums und werde von erfahrenen Lehrtherapeut_inn_en begleitet. Dabei wird meine Arbeitsweise reflektiert, um Ihnen bestmögliche Unterstützung bieten zu können. Selbstverständlich werden Ihre Daten nicht weitergegeben und auch die Inhalte werden anonymisiert.

Themenschwerpunkte

Meine angebotenen Themenschwerpunkte ergeben sich aus meiner langjährigen beruflichen Erfahrung als Diplomsozialarbeiterin, weil ich da die beste Expertise habe, um Sie gut begleiten zu können.

  • Angst, Panik, Zwang
  • Familie / Stieffamilie / Alleinerzieher_innen
  • Forensik, Gewalt
  • HIV/AIDS
  • Homosexualität
  • Suchterkrankungen: Drogensucht, Kaufsucht
  • Krise / Krisenintervention
  • Manisch-depressive Erkrankung (bipolare Störung)
  • Mobbing
  • Messie-Syndrom
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatik
  • Religion / Spiritualität / Sekten

Integrative Therapie

Die Integrative Therapie wurde in den 60er Jahren von Hilarion G. Petzold und Johanna Sieper (+2021) entwickelt. Es handelt sich um eine moderne Form ganzheitlicher und differenzieller Behandlung, bei der neben dem Gespräch auch kreative Methoden, Techniken und Medien eingesetzt werden, wobei Ansätze aus der systemischen Therapie, der Verhaltenstherapie sowie der Tiefenpsychologie einfließen. Ziel der psychotherapeutischen Behandlung ist es, Heilungs- und Entwicklungsprozesse anzustoßen, um Entlastung von seelischen Leidenszuständen zu erreichen und Krankheitssymptome zu verringern/beseitigen.

Die Neuorganisation des Denkens, Erlebens und Verhaltens des Patienten wird mittels therapeutischen Kontakts und Beziehung unter Bearbeitung aktueller Lebensprobleme, sozialer Netzwerksituationen sowie unbewusster Konflikte unter Einbezug neuester neurowissenschaftlicher Erkenntnisse angestrebt. (Erklärung der Donau Universität Krems)

Frequenz und Dauer

Psychotherapie findet idealerweise wöchentlich statt, um einen kontinuierlichen Prozess zu ermöglichen. Besonders gegen Ende der Psychotherapie können die Abstände zwischen den einzelnen Stunden vergrößert werden. Die Dauer der Psychotherapie ist abhängig von Ihren Bedürfnissen und Sie bekommen von mir Zeit und Raum, um in Ihrem Tempo die vereinbarten Ziele zu erreichen.

Nutzen Sie jetzt das Kontaktformular für Ihre Anfrage oder buchen Sie gleich Ihren Wunschtermin online!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sandra-schleicher.at/psychotherapie/