Weihnachtsgedicht

Jedes Jahr freue ich mich wieder
und höre im Radio fröhliche Lieder.
Manchmal singe ich mit lauter Stimme mit,
den einen oder anderen Weihnachtshit.

Am Markt gibt es viele frisch geschlagene Bäume,
der Tannenduft zieht schon lange durch meine Räume.
Die Adventmärkte locken mit herrlichen Waren,
da bleibt kein Euro übrig zum sparen.

Der Weihnachtsmann zieht durch die Straßen,
da heißt es, ganz schön aufzupassen.
Bringt er ein Geschenk für mich vorbei?
Ich hoffe, er kommt bald herbei.

Viele liebe Menschen haben mich begleitet
und von mancher Gefahr behutsam weg geleitet.
Nun sag ich: Danke für all die Zeit
mit Liebe, Geduld und Heiterkeit.

Sandra Schleicher

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sandra-schleicher.at/blog/weihnachtsgedicht/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.