Wie bleibend ist der erste Eindruck?

In vielen Büchern, Ratgeberkolumnen und Gesprächen erfahre ich, dass der erste Eindruck sooo wichtig ist und nicht mehr korrigiert werden kann.

Doch ist das tatsächlich so?

Wenn ich von einer Person begeistert bin und mich angezogen fühle, dann stört mich die – angebliche – Unkorrigierbarkeit des ersten Eindrucks nicht. Meist bleibt die positive Stimmung und verstärkt sich sogar noch. Selbst wenn es dann Phasen gibt, in denen es nicht so rund läuft. Jede kleine Verfehlung wird mit dem Satz „Sonst passt ja alles“ weggewischt und vergessen.

 

Doch wie ist es, wenn der erste Eindruck negativ ist?

Wie lange halte ich dann daran fest?

Kann die andere Person dann überhaupt etwas tun, um aus dieser Schublade heraus zu kommen?

 

Zugegeben, ich bin nachtragend! Diese Eigenschaft wird den im Sternzeichen Krebs geborenen Menschen ja gerne nachgesagt 🙂

Es fällt mir schwer, persönliche Kränkungen zu vergeben. Besonders dann, wenn ich mich unverstanden fühle, meine Individualität nicht gesehen wird und es auch keine Klärung gibt.

 

Was passiert aber, wenn ich eine Person in einem anderen Kontext wieder sehe und dabei merke, dass sie doch sehr sympathisch ist?

Ich bleibe misstrauisch, doch ich kann mich auf die Erfahrung einlassen, den zweiten Eindruck wirken zu lassen.

 

Sehr hilfreich finde ich es, wenn ich das Gesamtbild betrachte, nicht nur die einzelnen Puzzleteile. Und ganz ehrlich: Sooo schlimm war die erste Verfehlung nun auch wieder nicht.

 

Wie geht es Ihnen mit dem ersten Eindruck?

Welche Erfahrungen haben Sie in der Entwicklung von – zu + bzw umgekehrt?

image_pdfimage_print
Wenn der erste Eindruck täuscht
Beitrag empfehlen
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.