Zuletzt aktualisiert am

Welch ein tolles, langes Wort! Die Idee stammt von Keri Smith (http://www.kerismith.com), die jede Menge Kreativität und Querdenken in einem Buch vereint.

Worum geht es nun beim Ideenformulierungsgenerator?

Nehmen Sie ein Blatt und teilen es in drei Spalten.

In die erste Spalte schreiben Sie Dinge, die Sie in der Natur gefunden haben,

in die zweite Spalte Gegenstände, die Sie täglich benutzen und

in die dritte Spalte Wörter, die Ihnen gefallen.

Zum Beispiel so:

Ideenformulierungsgenerator

 

Wenn Sie nun auf der Suche nach neuen Ideen sind, kombinieren Sie je ein Wort aus der 1., 2. und 3. Spalte miteinander. Und schon haben Sie ein Phantasiewort, das Ihre eingefahrenen Denkwege irritiert und dadurch neue Abzweigungen möglich macht.

Probieren Sie es einfach mit Ihrer eigenen Liste aus und lassen Sie sich überraschen!

Wenn Sie dann „verrückte“ Ideen haben, teilen Sie diese doch bitte als Kommentar zu diesem Artikel mit.

Ideenformulierungsgenerator
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.